Zum Menü Zum Inhalt
Beratungsgespräch

Krisenintervention

Krisenintervention ist eine spezielle Form der Unterstützung, um Menschen in akuten Lebenskrisen zu helfen.

Zu einer Krise kommt es, wenn es uns momentan nicht gelingt, Belastungen, wie z.B. Todesfälle, Krankheiten, Trennungen oder Arbeitsplatzverlust, mit Hilfe unserer im Leben erworbenen Erfahrungen und Bewältigungsmöglichkeiten zu meistern. Man hat das Gefühl, die Kontrolle über das eigene Leben zu verlieren. Eine Krise geht oft mit vielen unangenehmen Gefühlen und Symptomen wie Angst, Schlafstörungen, Hilflosigkeit, Überforderung, Bedrohung bis hin zu Hoffnungslosigkeit einher. Daher versuchen wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln diesen Zustand zu beenden und wieder unser Gleichgewicht zu finden.

Die Art, wie wir versuchen unsere Krise zu bewältigen, kann konstruktiv sein, es kann aber auch sein, dass wir Wege wählen, die uns in Gefahr bringen. So kann sich die Situation derart zuspitzen, dass man keinen Ausweg mehr sieht und so nicht mehr weiterleben will.

Im Zentrum von Krisenintervention steht das Gesprächsangebot. In einer vertrauensvollen Atmosphäre sollen Betroffene die Möglichkeit haben offen und ehrlich über ihre Belastungen, ihre Sorgen, ihre Verzweiflung und auch über etwaige Suizidgedanken zu sprechen. Manchmal sind ergänzend auch medizinische und praktische Hilfen notwendig, ebenso wie die Einbeziehung von Angehörigen und Freunden/Freundinnen zur Unterstützung des/der Betroffenen.

Dementsprechend sind die Ziele von Krisenintervention:

  • die Verhinderung von gefährlichen Entwicklungen wie Suizidversuchen oder Gewaltanwendung
  • eine rasche Beseitigung von unangenehmen Symptomen der Krise wie z.B. Spannung, Angst, Schlaflosigkeit und depressiven Zuständen
  • die Wiederherstellung eines Zustandes, in dem die Betroffenen ihren Alltag wieder selbst bewältigen können
  • die Unterstützung beim Entwickeln eigenständiger Bewältigungsformen für die derzeitige krisenhafte Lebenssituation.
Nach oben